Frischer Wind für den SV Sirchingen

Mit der 41. ordentlichen Mitgliederversammlung des SV Sirchingen konnten viele Danksagungen ausgesprochen werden und die Vorstandschaft verjüngt werden.

Manfred Wendler, der 8 Jahre lang mit viel Engagement und persönlichem Einsatz den Posten des 1. Vorsitzenden ausgefüllt hat wollte sein Amt gerne in jüngere Hände geben und fand mit Stephan Palzer sei es eine gute Wahl. Der neue erste Vorsitzende ist hochmotiviert, bereits bei allen Vereinsveranstaltungen aktiv dabei und wird sicher noch einiges bewegen.

Auch der langjährige Schriftführer Uwe Holder wollte sein Amt in jüngeren Händen wissen, für ihn wurde Maik Guthauser gewählt, der sich ebenfalls engagiert in den Verein einbringen möchte. Beide freuen sich nun darauf, die gut geführten Ämter ihrer Vorgänger zu übernehmen.

Äußerst erfreulich ist, dass der Verein nach langer Zeit mit Tina Reichenecker eine Jugendleiterin gefunden hat, die im Vorstand nun auch die Jugend repräsentieren wird und durch ihr Engagement sicher viel für den Vereinsnachwuchs tun kann.
David Guhl, der als Kassenwart das Kassenbuch des Vereins äußerst vorbildlich führt, wurde in seinem Amt bestätigt und steht erfreulicherweise weiterhin für den Verein bereit.

Aus den Abteilungen ist durchweg eine positive Entwicklung zu vermelden was sich auch in leicht wachsenden Mitgliederzahlen zeigte. Mit der neuen sehr beliebten Line Dance Gruppe kann der Sportverein nun mit 8 Abteilungen eine breite Palette an Aktivitäten anbieten. Zusätzlich bietet der Verein weiterhin mit der Spielergemeinschaft St. Johann für alle Jugendklassen den beliebten Fußballsport an.

Für 10 Jahre Vereinsmitgliedschaft konnten Leni Mayer und Lasse Jan Notz sowie Holger Kowski geehrt werden. Mit 25 Jahren Vereinstreue wurden Gerhard Bauder und Günter Rennecke mit der Silbernen Ehrennadel des Vereins geehrt.
Mit der Goldenen Ehrennadel wurden Heidi und Fritz Goller für Ihre besondere Vereinstreue geehrt. Besonders Fritz Goller der ein großer Gönner und Sponsor des Vereins ist wurde für sein vielfältiges Engagement, seine Unterstützung beim Bau des Sporthauses und vielen anderen Wohltaten besonders geehrt.

Anzumerken ist noch, dass die Vorstandschaft entlastet wurde und die gute Arbeit gewürdigt werden konnte.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok